Informationen zur Unterrichtswoche vom 19.04.2021 bis 23.04.2021

Die SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021 wurde in ihrer Gültigkeit verlängert und gilt für den Zeitraum vom 19.04.2021 bis zum 09.05.2021. Den folgenden Informationen zu Grunde gelegt wird nun die konsolidierte Fassung der Verordnung vom 16.04.2021. Im Wesentlichen sind die Regelungen gegenüber der ursprünglichen Verordnung gleichgeblieben. Damit bleibt es auch in der Woche vom 19.04.2021 bis zum 23.04.2021 beim Unterricht nach Wechselmodell. Den Beschulungsplan der Woche können Sie dem nachfolgenden Informationsschreiben entnehmen. Sie finden die Angaben auch eingearbeitet in die Vertretungspläne. 

 Informationsschreiben  für die Woche ab 26.04.2021

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass aktuelle Ereignisse eine Änderung erforderlich machen können!

 

  Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

 A. Verbot des Aufenthaltes auf dem Gelände und in den Gebäuden des BSZ Delitzsch
(gemäß § 5a Abs. 9 SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021 in der konsolidierten Fassung vom 16.04.2021)

 Der Aufenthalt auf dem Gelände und in den Gebäuden des BSZ Delitzsch ist Personen untersagt,die

1. mit SARS-CoV-2 infiziert sind,

2. mindestens eines der folgenden Symptome zeigen: allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber ab 38 Grad Celsius, Durchfall, Erbrechen, Geruchsstörungen, Geschmacksstörungen, nicht nur gelegentlicher Husten, oder

3. innerhalb der vergangenen 14 Tage persönlichen Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person hatten, es sei denn, dieser Kontakt fand in Ausübung eines Berufes im Gesundheitswesen oder in der Pflege unter Wahrung der berufstypischen Schutzvorkehrungen statt.

B. Nachweis auf Nichtbestehen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2
(gemäß § 5a Abs. 4 SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021 in der konsolidierten Fassung vom 16.04.2021)

Personen, mit Ausnahme der in Kinderkrippen und Kindergärten betreuten Kinder sowie der sie begleitenden Personen zum Bringen und Abholen auf dem Außengelände der Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, ist der Zutritt zum Gelände des BSZ Delitzsch untersagt,

  • wenn sie nicht durch einen Nachweis einer für die Abnahme des Tests zuständigen Stelle oder
  • eine qualifizierte Selbstauskunft entsprechend Anlage 2 zu dieser Verordnung (siehe Internet)

nachweisen, dass keine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht.

Die Ausstellung des zuvor genannten Nachweises und die Vornahme des Tests dürfen nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Das Zutrittsverbot gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes des BSZ Delitzsch ein Test auf das Vorliegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 vorgenommen wird. Diese Testmöglichkeit besteht allerdings für schulfremde Personen nicht. Schulfremde Personen müssen bei Betreten des Geländes einen Nachweis mit sich führen und sich unaufgefordert im Sekretariat des BSZ Delitzsch melden.

SchülerInnen des BSZ Delitzsch und Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal des BSZ Delitzsch werden zwei Tagen in der Unterrichtswoche getestet, abhängig von der Zahl der Anwesenheitstage im BSZ Delitzsch.

Nachfolgend finden Sie für SchülerInnen die Einwilligungserklärung. Bitte denken Sie daran, dass bei minderjährigen SchülerInnen ein Personensorgeberechtigter unterschreibt. Die Erklärung ist einmalig abzugeben: Einwilligungserklärung zu den Selbsttests

Bitte beachten und respektieren Sie die Hinweise in den Eingangsbereichen des Geländes und der Gebäude des BSZ Delitzsch.

C. Mund-Nasen-Schutz
(gemäß § 5b SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021 in der konsolidierten Fassung vom 16.04.2021)  

 Die Pflicht zum Tragen von medizinischen Gesichtsmasken / medizinischem Mund-Nasen-Schutz (= MNS = sogenannte OP-Masken) oder von Masken des FFP2-Standards besteht für alle Personen im Bereich des BSZ Delitzsch auf der Grundlage von § 5b SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021. in der konsolidierten Fassung vom 16.04.2021

Folgende Regelungen gelten: 

  1. den Eingangsbereichen des BSZ Delitzsch ist immer MNS zu tragen,
  2. schulfremde Personen tragen in den Gebäuden, auf dem Gelände des BSZ Delitzsch und bei schulischen Veranstaltungen MNS,
  3. SchülerInnen, Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal tragen in den Gebäuden, auf dem Gelände des BSZ Delitzsch und bei schulischen Veranstaltungen MNS, außer in den folgenden Fällen:
    1. Auf dem Außengelände von Schulen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird,
    2. zur Aufnahme von Speisen und Getränke im Schulgebäude bzw. auf dem Schulgelände und
    3. bei der Abnahme von Selbsttests in der Schule.
  4. Die Pflicht zum Tragen eines MNS erstreckt sich auch auf den Unterricht und auf Schulveranstaltungen und zwar unabhängig von einem Mindestabstand.
  5. Werden FFP2-Masken getragen, so gelten die Hinweise zur Anwendung von Atemschutzmasken: Durchgehende Tragedauer von 75 Minuten. Anschließend Wechsel auf eine andere MNS.
  6. Hinweise zur Anwendung von Atemschutzmasken (FFP2) können im Sekretariat abgeholt werden.

Ausnahmen auf Grund einer Befreiung richten sich nach § 5b Absatz 3 SächsCoronaSchVO vom 29.03.2021. in der konsolidierten Fassung vom 16.04.2021

Die Ausnahmeregelungen für SchülerInnen während der schriftlichen Abschlussprüfungen werden für die betroffenen Bildungsgänge veröffentlicht.

Bezüglich der Durchführung von Selbsttests im BSZ Delitzsch, die Möglichkeit der Abmeldung von SchülerInnen von der Teilnahme an der Präsenzbeschulung und der Teilnahme an Abiturprüfungen verweisen wir auf das Informationsschreiben für die Woche vom 19.04.2021 bis 23.04.2021, das am 17.04.2021 aktualisiert wurde und an der weiter oben aufgeführten Stelle heruntergeladen werden kann.

Fronmüller
Schulleiter  

 

Allgemeine Informationen

Grundlage für die Hygienebestimmung am BSZ Delitzsch ist der Hygieneplan des BSZ Delitzsch in der jeweils geltenden Fassung. Den aktuellen Hygieneplan können Sie hier herunterladen:         Hygieneplan

Fronmüller
Schulleiter

 

Abholung von Zeugnissen

Das Abholen von Zeugnissen nach Abschluss der Berufsausbildung ist nur möglich nach vollständiger Rückgabe der entliehenen Schulbücher und bei Nachweis des Bestehens der Abschlussprüfung.

Zeugnisse werden grundsätzlich nicht zugesandt.